Drogenprävention an der Friedrich Heuß Gemeinschaftsschule Haßmersheim

Teufelskreis und klare Botschaft

Dominik Forster referiert in der Schulsporthalle der Friedrich – Heuß – Gemeinschaftsschule Haßmersheim zu Erfahrungen aus dem Drogenmilieu

Immer wieder geht ein Raunen durch die Reihen, wenn Dominik Forster von seinen Erfahrungen aus der Drogenszene spricht. Zum einen sind es die packenden Inhalte seines Vortrages zum anderen die gewählten Worte, was die Schüler über eine Stunde wie gebannt zuhören lässt. Er schafft es, die Thematik Drogenprävention auf eine besondere Art an die Schüler heranzutragen: Der Teufelskreis, den er während seines Vortrages auch grafisch entwickelt und visualisiert, wird für die Schüler der Klassen sieben bis zehn einprägsam erfahrbar. Dominik Forster spricht als „Exjunkie, Exdealer und Exknacki“, wie er es selbst nennt. Der Weg in die Drogenszene ist demnach kürzer, als viele annehmen. Dort erstmal angekommen, geht es nach einem kurzen Höhenflug ziemlich steil bergab. Den Absturz überleben nicht viele, wie er aus Erfahrung zu berichten weiß. An seinen Erinnerungen seiner eigenen Exzesse und körperlichen Tiefpunkte lässt er alle eindrücklich teilhaben. Auch die im Gefängnis gesammelten Erfahrungen vermittelt Dominik Forster als Referent mit Nachwirkung. Dass er diesem Teufelskreis lebendig entkam, verdankt er nach eigener Einschätzung Menschen, die immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort waren und ihm zeigten, dass und vor allem wie das Leben ohne Drogen lebenswert ist.
Somit bedarf es in seiner Art der Präventionsarbeit, die an diesem Tag an der FHS durch die Einladung und Koordination der Schulsozialarbeiterin Jutta Groß ermöglicht wurde, nicht der ausdrücklichen Botschaft „Finger weg von Drogen“. Neben seinen Informationen im Vortrag hatte Dominik Forster auch seine zwei autobiografischen Bücher mit dabei, die die Schüler ab sofort in der Schulbücherei ausleihen können, um die Lebensgeschichte von Dominik Forster, die erst vor 30 Jahren begann, vollständig zu erfahren. Ebenso überließ er den Schülern eine Auswahl an Möglichkeiten, mit ihm in Kontakt zu treten. So stehen alle Türen offen, Rat und Hilfe zu bekommen, sollten diese gebraucht werden.

MK

KONTAKT:

Sekretariat Nicole Schumacher

Nicole Schumacher

ANSCHRIFT:

Friedrich Heuß Schule
Gemeinschaftsschule

Schulstraße 26

D-74855 Haßmersheim

 

Tel.: + 49 (0) 6266 - 291
Fax: + 49 (0) 6266 - 929041

 

KONTAKT:

Sekretariat Nicole Schumacher

Nicole Schumacher

Tel.: + 49 (0) 6266 - 291

ANSCHRIFT:

 

Friedrich Heuß Schule Gemeinschaftsschule

 

Schulstraße 26

D-74855 Haßmersheim

info@friedrich-heuss-schule.de

www.friedrich-heuss-schule.de