Öko-Mobil an der Haßmersheimer Schule

Ökomobil – Was blüht und krabbelt denn da?

Wer freut sich nicht über die sommerlich blühenden Wiesen, ihre bunte Farbvielfalt und ihre kleinen und großen Bewohner.

Aber wenn man sie sich genauer anschaut, was blüht denn dort genau? Was wissen wir eigentlich über unsere direkte Umgebung? Über die Wiese vor der Tür? Wissen Sie, dass man viel von dem Wurzelgemüse aus dem Supermarkt in seiner Urform auch noch auf unseren Wiesen findet?

Dann fragen Sie doch mal die Kinder der 3a und 3b von der Friedrich Heuß Schule. Denn die haben nun einiges zu berichten.

Am vergangenen Dienstag machte sich ein großer bunter Transporter aus Karlsruhe auf den Weg ins kleine beschauliche Haßmersheim. Mit an Bord Herr Baumgärtner und viele Mikroskope, Lupen und viel Wissen. Bereits zu Beginn lernten die Kinder zwei allgegenwärtige Wunderpflanzen kennen: Schafgarbe und Spitzwegerich. Häufig kennen nur noch die Großeltern diese beiden Heilpflanzen. Jedenfalls bis zum nächsten nervigen Mückenstich, dann sollten Sie sich den Spitzwegerich noch mal genauer anschauen.

Nach einer ersten Entdeckungstour im mobilen Labor, dem Ökomobil, ging es schon raus auf die Wiese neben der Schule. Der Auftrag lautete: Findet in eurer Gruppe fünf unterschiedliche Pflanzen von einer Farbe. „Und was ist, wenn wir nicht so viele finden?“ Lautete eine besorgte Frage. Doch nach nur 5 Minuten suchen, stellte sich diese als unbegründet heraus. „Ich hätte nicht gedacht, dass so viele Pflanzen auf der Wiese sind“, stellte das gleiche Mädchen überrascht fest.

Im Labor wurden diese Forschungsobjekte nun genau unter die Lupe bzw. das Mikroskop genommen. Dabei gab es einiges zu entdecken. Neben plötzlich auftauchenden Insekten, auch Häärchen, besondere Blüten und interessante Fakten. Eine Kostprobe bestätigte dann auch, die Wilde Möhre hat ihren Namen nicht ohne Grund und die Pastinak riecht nach Dill und schmeckt nach Pastinake. Neben den Pflanzen war aber auch noch eine ganz andere Frage wichtig zu klären. „Woher kommt überhaupt der Strom für die Mikroskope?“, wollte ein Junge scharfsinnig wissen. Und auch dies konnte Herr Baumgärtner natürlich beantworten. Ein Solarplanel auf dem Dach gehört zur Ausrüstung ebenso wie ein hochauflösendes Makroobjektiv, das an einen Bildschirm angeschlossen ist.

Dank des Makroobjektives konnte jede Gruppe abschließend eine Pflanze vorstellen und erklären, was sie über diese herausgefunden hatte. Dabei überraschten viele Kinder mit vertieftem Wissen. So konnten wir das Ökomobil mit dem Wissen verlassen: über das Aussehen und den Nutzen unserer heimischen Wiesenpflanzen, die Nahrungsaufnahme von Wanzen und dem Geheimnis warum Spinnen nicht in ihrem eigenen Netz festkleben.

An dieser Stelle noch mal vielen Dank an Herrn Baumgärtner für den langen Weg mit dem Ökomobil und seine Flexibilität.

CB

 

KONTAKT:

Sekretariat Nicole Schumacher

Nicole Schuhmacher

ANSCHRIFT:

Friedrich Heuß Schule
Gemeinschaftsschule

Schulstraße 26

D-74855 Haßmersheim

 

Tel.: + 49 (0) 6266 - 291

info@friedrich-heuss-schule.de

www.friedrich-heuss-schule.de

KONTAKT:

Sekretariat Nicole Schuhmacher

Nicole Schuhmacher

Tel.: + 49 (0) 6266 - 291

ANSCHRIFT:

Friedrich Heuß Schule Gemeinschaftsschule

Schulstraße 26

D-74855 Haßmersheim

info@friedrich-heuss-schule.de

www.friedrich-heuss-schule.de